Deutsche Redewendungen

on October 18th, 2018 by

GTHS Blog

"Die Flinte ins Korn werfen" - To throw the gun into the field.

There are so many German sayings “Redewendungen” that don’t make much sense unless you grew up hearing them or you know the origin. Here is one: “Die Flinte ins Korn werfen” – aufgeben, resignieren – to give up, to resign.

Diese Redewendung stammt aus der Zeit der Steinschlossgewehre, also aus dem 17./18. Jahrhundert, denn das Wort “Flinte” geht zurueck auf den Flinstein, mit dem damals der Zuendfunke in den Vorderladergewehren erzeugt wurde. Damals bestanden die Armeen hauptsaechlich aus Soeldnern, aslo angeworbenen Kriegsknechten, die nicht fuer eine Ideologie, sondern fuer Geld kaempften und mit Aussicht auf Beute bei Pluenderungen. Es ist klar, dass diese Soldaten – auch in deiesm Wort steckt der Begriff “Sold” – in einem aussichtslosen Kampf lieber von der Fahne gingen, als sich fuer ein Kriegsziel, das sie ja nicht einmal kannten, toeten zu lassen. Getreidefelder boten sich als Deckung fuer Desertierende an, sie warfen wortwoertlich ihre Flinte ins Korn(feld) und verschwanden wohl auch selbst darin.

von: Schwein gehabt! Redewendungen des Mittelalters von Gerhard Wagner